Hobart

So leer haben wir den Frankfurter Flughafen tatsächlich noch nie gesehen. Auch ist es auf Flughäfen natürlich kein unbekanntes Bild Menschen mit Mundschutz zu sehen, aber auch das war sehr viel auffälliger als sonst.

Am Schalter hatten wir sehr viel Glück, außer der Frage nach unserem Aufenthaltsort in den letzten 2 Wochen gab es nichts Ungewöhnliches. Ganz anders als bei dem jungen Pärchen vor uns, dem mitgeteilt wurde, dass sie leider nicht nach Sri Lanka einchecken und fliegen dürften… 🙁

Unser Flugzeug ist nicht voll besetzt, so ging das Boarding ungewöhnlich schnell und unser Flug startete pünktlich. Nach ca. 6 Stunden erreichten wir Doha.

Der Flughafen in Doha war auch nicht sehr voll,  so konnten wir ganz entspannt eine kleine Runde bummeln. Für den 2. Flug nach Melbourne haben wir Sitzplätze im Obergeschoss des A380 reserviert und hatten mit nur ca. 50 anderen Reisenden einen sehr ruhigen Flug.

Um 16:45 Uhr australischer Zeit erfahren wir (ca. 1 Stunde vor Landung), dass alle interkontinental ankommenden Reisenden, die nach 24:00 Uhr Australien erreichen in eine 14-tägige Selbstquarantäne müssen…

Glück gehabt: Wir erreichen unser Ziel Tasmanien um 23:00 Uhr und können uns daher (zumindest nach aktuellem Stand) frei bewegen.