Coles Bay – Update

Bevor es heute weiter nach Coles Bay zur Wineglasbay ging, schauten wir uns in Ruhe die Gegend um St. Helens an, denn hier ist die Bay of Fires mit wunderschönen Stränden und rötlichen Felsen.
Einige Australier waren hier auch Baden, aber bei 18° und Sonnenschein bevorzugten wir dann doch lieber ein Picknick am Strand.
Das ist doch wirklich schön hier findet ihr nicht??

Auf den knapp 100Km bis zur Wineglasbay durchquerten wir dann den ein oder anderen kleinen Touristenort am Meer.

Bedingt durch Corona gibt es seit über einer Woche ein Einreiseverbot nach Tasmanien und daher ist es natürlich überall angenehm ruhig und entspannt.
Die nächsten beiden Nächte verbringen wir an der Wineglasbay, dem Postkartenmotiv Tasmaniens.

Bilder gibt es dann morgen.

Bleibt bitte alle schön gesund, bis morgen.

Update – Tag 2

Tasmanien ist in einem Wort einfach nur fantastisch. 😍

Auch heute erlebten wir wieder einen wunderbaren Tag. So machten wir uns sehr früh auf den Weg zur angekündigten Wineglasbay. Diese zählt als eines der Touristenmagnete Tasmaniens und ein Foto ohne andere Menschen gilt als etwas seltenes. Umso überraschter waren wir am Aussichtspunkt auf den Strand nur zwei weitere Menschen zu sehen und den Strand für etwa 30 Minuten ganz für uns allein gehabt zu haben… Einfach ein wunderschöner Ort – wenn auch ziemlich anstrengend über ca. 1.000 Treppenstufen durch den Wald zu erreichen.

Danach machten wir noch einen Ausflug zu den Friendly Beaches – glasklares Wasser, weißer Sandstrand und dahinter direkt die bewachsenen Dünen, ein wunderschönes Bild!

Den Nachmittag verbrachten wir ganz entspannt an unserem Camper bei ca 20°C in der Sonne… 😁

Rätsel – Australien 2020

Heute ist es an der Zeit für unser Rätsel… 😀

Fühlt euch alle eingeladen, mitzuraten – es gibt für den Gewinner wie immer einen kleinen Preis, den wir von Tasmanien mitbringen werden.

Auf unserer bisherigen Reise haben wir den ein oder anderen Eukalyptusbaum gesehen. Ein besonderes Exemplar haben wir für euch fotografiert. Eure Aufgabe ist es die Höhe des Baumes zu schätzen.

Ein Tipp: Der Größte auf Tasmanien gemessene Baum hatte eine Höhe von 98 Metern.

Wir freuen uns auf ganz viele Schätzungen – Bitte einfach als Kommentar in diesen Beitrag schreiben. Wer am nächsten an die tatsächliche Höhe heran kommt, hat gewonnen.

Ihr könnt bis zum 30.03. mitraten, danach geben wir den Gewinner bekannt.