Wells Grey

Heute stand ein Fahrtag an, um am Ende des Tages den Wells Gray Park zu erreichen.

Dabei ging es entlang des so genannten „fishing highway“, einer Strasse an der sich See an See reiht und es perfekte Möglichkeiten zum Angeln gibt.
Wusstet ihr, dass es in Kanada mehr Seen gibt als auf dem Rest der Erde zusammen? Schon eine echt krasse Vorstellung…

Unser Tagesziel ist ein weniger besuchter Park mit ursprünglicher Natur und den grössten Wasserfällen Kanadas.
Wir werden hier die nächsten beiden Tage ein paar Wanderungen unternehmen und auf dem schönen Naturcampground mitten im Wald entspannen.

Ein Tag im Wells Grey Provicial Park voller toller Erinnerungen…

Der Tag begann wie gewohnt früh mit einem Ausflug zum 141 Meter hohen Helmcken Fall. Von einer schönen Aussichtsplattform hatten wir einen tollen Blick auf den vierthöchste Wasserfall Kanadas. Am Vormittag machten wir noch zwei weitere Wanderungen zu einem kleineren Wasserfall, einer ehemaligen Blockhaussiedlung und einer sprudelnden Quelle mitten in der schönen kanadischen Landschaft.

Unser Highlight sollte am Nachmittag anstehen. Wir machten eine Wanderung zu den Moul Falls – ein wirkliches unvergessliches Erlebnis. Hier konnten wir einen Wasserfall nicht nur sehen sondern auch erleben. Nach einem sehr steilen Abstieg sind wir hinter den Wasserfall gegangen und bekamen einen ganz besonderen Ausblick und auch ein paar nasse Klamotten und Haare. 🙂

Getoppt wurde dieses Erlebnis noch kurze Zeit später als wir auf einem Picknickplatz aus ca. 15 Metern Entfernung einem Bären beim Fressen zusehen konnten. Aus dem Auto heraus ist das auch ziemlich entspannt. 😉

4 Gedanken zu „Wells Grey“

  1. Das sind wirklich atemberaubende Bilder. Euer Plätzchen am Camper sieht sehr gemütlich und einladend aus. Nici, da kannst du bestimmt immer schön ins Reisetagebuch schreiben 🙂 Mein Highlight ist natürlich auch der süße Bär – einfach mega!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.